DapNET Sender DB0NER überarbeitet

Am 19.03.2021, haben Simon, DL1NE und Holger, DO4BZ, den DapNET Sender bei DB0NER in Garbsen / Osterwald überarbeitet. Der Sender wurde von der internen Soundkarte des RaspberryPI auf eine externe Soundkarte umgestellt. Anschließend hat Simon den Sender mit einem Oszilloskop neu eingepegelt. Durch diesen Erweiterung wurden die Aussendungen verzerrungsfreier und es konnte dadurch die Übertragungsqualität des Signals erheblich verbessert werden.… weiterlesen...

Ausleuchtungstest über 2m-Relais DB0WD

Das 2m-Relais DB0WD auf dem Deister ist seit dem 09.02. wieder in Betrieb. Die ersten Erfahrungen sind vielversprechend und so steht jetzt der erste Ausleuchtungstest am Dienstag, 30.03.2021 ab 1800 Uhr MEZ an. Damit soll der Katastrophenschutzbehörde der Region Hannover gegenüber die Leistungsfähigkeit der Relaisstelle nachgewiesen werden. Hintergrund der Aktion ist, dass Standort und Antennenanlage für DB0WD von der Behörde zur Verfügung gestellt werden.

Der Betrieb wird voraussichtlich aus der Fernmeldezentrale der Region unter DA0RH im Stil einer Rundspruchbestätigung geführt. … weiterlesen...

LoRaAPRS bei DB0LUH in Hannover

Am Freitag, den 5. Februar wurde am Standort von DB0LUH ein LoRaAPRS Gateway in Betrieb genommen. Durch den exponierten Standort auf dem Conti-Campus der Leibniz Universität Hannover sind wir in der Lage, die Daten der 100 mW Tracker über die Stadtgrenzen hinaus in das APRS Netzwerk weiterzuleiten. Das Gateway ist auf Basis eines Raspberry Pi realisiert, der am Hamnet angebunden ist. Als Antenne wird eine Diamond X30 in 113m Höhe (über N.N.) verwendet. Vielen Dank an das Team von DB0LUH … weiterlesen...

2m-Deisterrelais DB0WD wieder on Air

Am vergangenen Dienstag, 9. Februar, wurde gegen 14:00 Uhr nach längerer Vorbereitungszeit das 2m-Relais DB0WD wieder in Betrieb genommen. Der neue Sysop Kevin, DL5OP, hat im vergangenen Jahr das Rufzeichen und die Frequenzzuteilung vom ehemaligen Betreiber übernommen und auf der Basis eines MOTOROLA DR3000 ein komplett neues Relais aufgebaut. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der umliegenden Ortsverbände und einiger Einzelspenden konnten die Ablösesumme für den Duplexer und die Kosten für die neue Technik gedeckt werden.
Nachdem nun auch der ganze … weiterlesen...

Erfolgreiches erstes Online-Notfunktreffen

Am letzten Dienstag trafen sich 65 notfunkinteressierte Teilnehmer über den BigBlueButton-Server des DARC. Thema des Abends war ein Vortrag von Martin DK1MJ von der Notfunkgruppe des OV Wolfsburg H24 über die dortige Einbindung in den Katastrophenschutz und die technische Unterstützung beim Aufbau einer Rückfallebene für die Kommunikation wichtiger Einrichtungen in der Stadt Wolfsburg.

In den letzten Jahren wurde dort – ausgehend von der Erfahrung eines großen Stromausfalls im Jahr 2014 – eine „Kofferlösung“ für verschiedene Stellen der kritischen Infrastruktur geschaffen, … weiterlesen...

Vorträge vom 2. Dortmunder Notfunk Symposium

Am 30.11.2019 fand während des Dortmunder Amateurfunkflohmarktes das 2. Dortmunder Notfunksymposium statt. Die Vorträge dieses Symposiums können jetzt auf YouTube angesehen werden. Den Anfang machte Ulli Weber – DL4WAT. Sein Vortrag ist unter dem Link: https://youtu.be/UQ0jeP6GRKY zu finden. Danach folgt Kathrin Schulte-Braucks – DL5KSB mit ihrem Vortrag https://youtu.be/M01UOgsT2sc zum Thema Katastrophenschutzleuchttürme. Der dritte Vortrag kam vom ASB KV Hannover Stadt und vom DARC OV H48 Schwarzer Bär. In dem Vortrag https://youtu.be/aGW1kA8ogWs schildern Jörg Werner – DO1JAW, Andreas Kleiner – DG4OAE, … weiterlesen...

Lizenzklasse E und HAMNET

Wie die Bundesnetzagentur in ihrem jüngst erschienenen Amtsblatt unter der Mitteilung Nr. 666/2019 bekannt gibt, ist die Regelung des Zugangs für Inhaber einer Zulassung der Klasse E zum 13-cm- und 6-cm-Band für das Jahr 2020 verlängert worden. Die Sendeausgangsleistung ist auf 5 W PEP beschränkt. Eine Umfrage hat ein hohes Interesse der Klasse-E-Zulassungsinhaber an einer Zugangsmöglichkeit zum Hamnet und anderer Nutzungen für diese Bänder bestätigt.… weiterlesen...

Treffen der Betreiber der automatisch arbeitenden Stationen

Am 23.11.2019 findet um 13:30 Uhr das verschobene Treffen der Betreiber der automatisch arbeitenden Stationen (kurz Sysop-Treffen) im Hotel Restaurant Körber (Hauptstraße 182, 30826 Garbsen/ Osterwald) statt.

Zentrales Thema und auch der Grund für die Terminverschiebung ist der Verkauf eines Teils der IP-Adressen im 44er IPV4 Netz, der genau die von uns im Hamnet benutzten Adressen beeinhaltet. Wir haben für den Bereich Niedersachsen einen Lösungsweg, der gerade mit der DL-Koordination abgestimmt wird und wollen mit euch zusammen die Details besprechen.… weiterlesen...

Treffen der Betreiber automatisch arbeitender Stationen wird verschoben

Wegen der noch völlig unklaren Situation, die durch den Verkauf von IP-Adressen aus dem im HAMNET gebräuchlichen IP-Bereich 44.x.x.x entstanden ist, wird das VUS-Treffen nicht am 14.09. stattfnden, sondern auf einen späteren Termin verschoben.
Wir wissen derzeit nur, daß wir im Distrikt etwas tun müssen, Die DL-Koordination gibt aber erst auf der Hamnet-Tagung am 28.09. ihre Position bekannt, so das erst danach ein „Schlachtplan“ für unsere Hamnet-Struktur zu erarbeiten ist. Sowie dieser Plan fest steht, wird ein neuer Termin für … weiterlesen...